Arbeiten im Start-up: Durch welche Vorteile man neue Mitarbeiter bekommt

Ohne ein gutes Team bist du als Gründer verloren und gehst gnadenlos unter. Doch gute, talentierte und vor allem treue Mitarbeiter, mit denen man etwas aufbauen kann, sind rar auf dem Markt - und selten günstig zu haben. Doch auch wenn man als junger Gründer nicht viele Mittel zur Verfügung hat, ist es trotzdem möglich, Talente an das eigene Unternehmen zu binden. Das gelingt mit den Vorteilen, die nur ein Start-up zu bieten hat.

Passende Mitarbeiter finden als Start-up

Welche Vorteile sind das und wen sprechen sie an? Lesen Sie die Antwort auf folgende drei Fragen:



1) Wer sind die optimalen Mitarbeiter für junge Unternehmen?

2) Was unterscheidet die Arbeit im Start-up vom „richtigen“ (etablierten) Unternehmen?

3) Was kann man besonders studentischen Hilfskräften und Praktikanten bieten?


Wer sind die optimalen Mitarbeiter für junge Unternehmen?

Das Unternehmen ist gegründet, erste Erfolge zeichnen sich ab, aber irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem es alleine nicht mehr weiter geht. Selbst wenn man als Gründerteam das eigene Start-up aufbaut, ist die Suche nach den ersten eigenen Angestellten ein großer und wichtiger Schritt. Schließlich kosten Mitarbeiter eine Menge Geld und sollen dem Unternehmen möglichst schnell einen nennenswerten Mehrwert bringen.

Als Gründer sollten Sie sich deshalb folgende Fragen stellen:

  • Für welche Aufgaben benötige ich die Mitarbeiter?
  • Welche Kenntnisse sind dafür notwendig?
  • Wie lange soll das Arbeitsverhältnis andauern?
  • Wie viel Geld habe ich zur Verfügung?

Viele junge Unternehmen setzen bei den ersten Angestellten auf Praktikanten: Das ist meist sehr günstig (Pflichtpraktika von Studenten können in den ersten drei Monaten sogar unentgeltlich sein) und die Praktikanten sind bereits gut ausgebildet und motiviert, da sie sich Erfahrungen für die spätere Karriere erhoffen. Wenn also die erste Bewerbung für eine Praktikumsstelle hereinflattert, sollte man als Gründer die Chance ergreifen und zum Vorstellungsgespräch laden.

Gründerschiff - Leinen los. Zukunft in Sicht.

Ein Tipp: Hier sollte man nicht päpstlicher sein als der Papst. Es kommt selten vor, dass man die perfekte Bewerbung erhält, schließlich handelt es sich nicht um Fachkräfte, sondern junge Menschen mit wenig Erfahrung auf dem Arbeitsmarkt.Gründerschiff - Leinen los. Zukunft in Sicht.

Doch Praktikanten haben auch ihre Nachteile: Kein Praktikum ist für die Ewigkeit. Hat man einen Top-Praktikanten gefunden und eingearbeitet, ist er nach kurzer Zeit schon wieder weg. Schließlich möchten Talente nicht ewig schlecht bezahlt werden. Irgendwann muss man als Unternehmen Geld in die Hand nehmen - und entweder Studenten in Teilzeit oder die ersten Festangestellten mit an Bord holen. Hierfür eignen sich besonders Jobeinsteiger, die gerade frisch von der Hochschule kommen. Tatendrang, Motivation und Fachwissen stimmen, außerdem wird auch die Gehaltsforderung noch überschaubar sein.

Kurz gesagt: Studenten und Uni-Absolventen sind für Start-ups die idealen Mitarbeiter. Sie sind nicht nur flexibel, sondern bringen auch die Fähigkeiten mit, die sich Gründer wünschen.



Was unterscheidet die Arbeit im StartUp vom „richtigen“ (etablierten) Unternehmen?

Und auch Start-ups bringen für junge Neulinge auf dem Arbeitsmarkt eine Menge Vorteile mit: Wer nach ersten Erfahrungen in einer Branche sucht, kann sicher in einem etablierten Unternehmen, einer alteingesessenen Redaktion oder einer Agentur wertvolle Einblicke gewinnen. Doch meist sind die Strukturen dort so starr, dass man kaum etwas bewegen kann. Für Urlaub müssen Anträge ausgefüllt, für Dienstreisen Formulare eingereicht oder für jede Entscheidung, die getroffen werden muss, das Go des Vorgesetzten eingeholt werden.

Frische Start-ups sind dagegen am Puls der Zeit, Flexibilität und Eigeninitiative sind die Stichworte. Dort kommt es selten vor, dass Praktikanten oder neue Mitarbeiter in einer Position versauern. In jungen Unternehmen wird das Team groß geschrieben, jede Meinung zählt, solange sie das Start-up voran bringt. Entscheidungen werden schneller getroffen, weil die Entscheidungsträger nicht in irgendwelchen Büros in der Chefetage sitzen, sondern oft im selben Raum - und das Meeting findet nicht in einem Konferenzraum statt, sondern am Kicker oder beim gemütlichen Mittagessen in der Lounge.

Gründerschiff - Leinen los. Zukunft in Sicht.

Unser Tipp: Das richtige Team ist entscheidend für Ihren Erfolg. Lesen Sie in unserem Artikel"Wie finde ich das richtige Team für mein Startup?".Gründerschiff - Leinen los. Zukunft in Sicht.



Was kann man besonders studentischen Hilfskräften und Praktikanten bieten?

Diese Vorteile werden vor allem bei Praktikanten und studentischen Hilfskräften wertgeschätzt. Starre Strukturen finden diese Mitarbeiter nicht attraktiv. Das Praktikum und der Nebenjob sollen zum Lifestyle passen. Diese Start-up Mentalität geht dabei weit über Clubmate und Kickern hinaus:

Eine Anstellung 9-to-5 mit Anzugzwang und cholerischem Vorgesetzten ist nichts, was einen jungen Menschen begeistert und motiviert. Es ist der Reiz, etwas selbst mit aufzubauen, das nächste Unicorn-Business mit zu erschaffen und dabei zu sein, wenn etwas Großes entsteht. Das bietet nicht nur eine Perspektive für die Zukunft, sondern schafft einen Teamspirit, den kaum ein etabliertes Unternehmen auf dem Markt bieten kann. Klar, es gibt Risiken: Ein Start-up kann scheitern, dann ist der Job weg. Aber die Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen zu sammeln und an eigenen Projekten zu arbeiten, die auch wirklich gewinnbringend umgesetzt werden, ist etwas, das nur die Arbeit im Start-up zu liefern vermag.

Gründerschiff - Leinen los. Zukunft in Sicht.

Tipp: Als Gründer sehen dieses Funkeln in ihrem Unternehmen. Dann liegt es nur noch daran, den Start-up Spirit auch in Ausschreibungen rüber zu bringen und so talentierte, junge Menschen anzuziehen und ebenfalls zu begeistern. Wie Sie die passenden Mitarbeiter für Ihre Geschäftsidee finden, lesen Sie in unserem Artikel "Wie Sie die richtigen Mitarbeiter finden, um Ihre Geschäftsidee zu verwirklichen".Gründerschiff - Leinen los. Zukunft in Sicht.

Kostenloses Erstgespräch jetzt reservierenSie sind auf der Suche nach engagierten Mitarbeitern, die in Ihr Start-up Team passen, finden aber einfach nicht den richtigen Zugang? Wir unterstützen Sie gerne dabei, Ihr Team zu vervollständigen. Zögern Sie nicht und vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch mit uns.

 

Zugehörige Artikel

Leave a comment

You are commenting as guest.